» Drucken

Zusammenfassung 15. und 16. Runde

Kurzbericht und Videohighlights zu den beiden letzten Spieltagen. Von Sutter Manuel // Mittwoch, 21. Januar 2015

Runde 15

Nachdem die Tigers aus Langnau zuletzt gegen Wiler-Ersigen im Cup gewinnen und diese somit eliminieren konnten, kam es in der Meisterschaft sogleich wieder zu diesem Berner Duell. Das Spiel präsentierte sich ausgeglichen und endete mit einem knappen 3:4 Sieg des Serienmeisters Wiler-Ersigen.
Videohighlights Tigers Langnau - SV Wiler-Ersigen

Der Aufsteiger UHC Thun musste beim Meisterkandidat GC antreten. Klingt nach einer klaren Angelegenheit und sollte auch genau wie erwartet ablaufen. Sobald die Zürcher im Spiel angekommen waren, hatten die Berner nichts mehr zu melden. Endresultat: 11:4. Wer von einem derart hohen Sieg der Zürcher liest, fragt sich sofort: "Wie viele Punkte hat wohl Kim Nilsson wieder erzielt!?" Antwort: "Nur" 2...
Videohighlights GC Zürich - UHC Thun

Die Partie zwischen dem UHC Grünenmatt und Floorball Köniz versprach viel Spannung. Die Emmentaler sind verhältnismässig grandios in die Saison gestartet und die eigentlich stärker einzuschätzenden Könizer mussten zuletzt zwei Niederlagen akzeptieren. Es kam jedoch ganz anders und unspektakulär; Floorball Köniz gewann jedes Drittel und die Partie schlussendlich verdientermassen mit 3:12.
Im Kellerduell zwischen WaSa und Uster kam es nach 15(!!) Spielen zu einer Premiere: Die St. Galler konnten endlich den ersten Sieg in dieser Saison feiern! 3:2 nach Verlängerung gewannen die Mannen im Tal der Demut.
Bleiben noch die Partien der beiden Bündner-Teams. Malans spielte auswärts gegen die Jets und Chur empfing zuhause den direkten Konkurrenten Rychenberg Winterthur. Beide Bündner erzielten 7 Tore, beide Bündner gewannen: Jets - Malans 1:7, Chur - HCR 7:3.

Runde 16

Köniz konnte sich eine Runde zuvor gegen den UHC Grünenmatt den angesammelten Frust von der Seele schiessen (3:12). Doch bereits wenige Tage später mussten die Berner eine weitere empfindliche Niederlage gegen Chur einstecken. Das Könizer Verdikt: In vier Spieltagen vom ersten auf den vierten Tabellenrang...
Videohighlights Floorball Köniz - Chur Unihockey

Die launischen Tigers aus Langnau hatten nach der Niederlage gegen Titelfavorit Wiler wieder einen Aufbaugegner zu Gast. Die Kloten-Bülach Jets konnten mit 12:1 weggeputzt werden. Jedes Drittel wurde gewonnen, das letzt gar mit 7:0!
Videohighlights Tigers Langnau - Kloten-Bülach Jets

Eine respektable Überraschung gelang der Wundertüte aus Winterthur: Sie gewann gegen Titelkandidat GC Zürich das Derby mit 7:6. Einen interessanten Tweet veröffentlichte Winterthurs Mikko Hautaniemi nach der Partie:
"Quite easy win against Zurich. 1500 in audience. Kim asked after the game that can i teach him to shoot slap shots. I gave no answer. #hcr" — Mikko Hautaniemi (@Haupitsi) 17. Januar 2015

Ein weiteres Derby fand zwischen den beiden Emmentalern Wiler-Ersigen und Grünenmatt statt. Grünenmatt konnte das erste Drittel sensationell mit 0:3 gewinnen, konnte dieses Niveau dann allerdings nicht ganz halten. Nach drei Dritteln und Verlängerung stand es 9:9, Penalties mussten eine Entscheidung bringen. Die individuelle Klasse und Erfahrung Wilers setzte sich durch und somit konnte der Leader auch diese Partie gewinnen.
Nachdem WaSa unter der Woche den ersten Saisonsieg verzeichnen konnte, reise man am Samstag wohl wieder etwas optimistischer zum Aufsteiger nach Thun. Doch Thun und sein fieser Parkettboden bleiben ein unangenehmes Pflaster und so konnte das Überraschungsteam dieser Saison gegen die St. Galler mit 8:3 gewinnen. Eine spektakuläre Szene bot Thuns Witschi:
 

Da sich GC eine Niederlage gegen Witerthur leistete, hatte Malans die Chance, mit einem Sieg nach dieser Runde, punktgleich mit GC dazustehen. Das auf dem elften Rang platzierte Uster kam daher gerade richtig. Malans gab sich keine Blösse und gewann souverän mit 3:9 im Zürcher Oberland.

Foto: Claudio Schwarz, unihockey-fotos.ch