» Drucken

WM und niemand interessiert’s?

Die Weltmeisterschaften der Damen laufen auf Hochtouren. Ziemlich souverän haben sich die Schweizerinnen als Gruppensieger für die Viertelfinals qualifiziert. Eigentliche eine tolle Sache, nur bekommen es die wenigsten mit. // Donnerstag, 12. Dezember 2013

Eine Recherche von floorballstar.com hat ergeben, dass sich keim ein wichtiges News-Medium mit den bisherigen Resultaten auseinander gesetzt hat. In den Fernsehsendungen von SRF hat man nichts gesehen, auf der Website sind zwei kurze Meldungen aufgeschaltet und im Radio wurde eine kleine Meldung verbreitet.

Noch düsterer sieht die Situation bei den wichtigsten Newsportalen aus. Blick.ch oder 20 Minuten. Unihockey wird mit keinem Wort erwähnt. Gleiches Bild bei sport.ch, das sonst sehr ausführlich über (Herren) Unihockey berichtet. Einzig die Berner Zeitung veröffentlichte ein Bericht. Allerdings ist dieser eher ein Portrait über Nina Bärtschi, denn über den bisherigen Verlauf der Weltmeisterschaften.

An der Medienarbeit von Swiss Unihockey kann es auf jeden Fall nicht liegen. Bereits wenige Minuten nach Spielende, flattern bei den Medien fixfertig getippte Matchberichte in Haus. Man müsste sie nur abfüllen und aufschalten.

Noch sind ist aber nicht aller Tage Abend. Schliesslich durfte man von den Schweizerinnen den Gruppensieg oder ein weiterkommen erwarten. Spätestens wenn die Eidgenossinnen (hoffentlich) im Halbfinal auflaufen, darf man auf ein entsprechendes Medienecho hoffen.

Quelle: www.swissunihockey.ch