» Drucken

Tribut Henrik Quist

Mit Henrik Quist tritt ein erfolgreicher und charismatischer Unihockeyspieler diesen Sommer zurück. Zu seiner Ehre entstand ein Video über seine Karriere und seine Persönlichkeit, welches teilweise auch als Zeitgeschichte des Unihockey zu betrachten ist. Von Luca Graf // Montag, 11. August 2014

Nach elfjähriger Aktivkarriere tritt ein ganz Grosser im Unihockeygeschäft zurück. Henrik Quist hängt seinen Unihockeystock an den Nagel (wir berichteten). Seine bemerkenswerte Laufbahn begann der Verteidiger 1991. Nach einem einjährigen Abstecher bei Högaborgs BK 1999/2000 wechselte er im Mileniumjahr zum "grossen" Pixbo Wallenstam, wo er auch die grössten Erfolge seiner Karriere feierte. Dort beendete er auch seine Karriere diesen Sommer, nachdem er 2010-2012 zwei Saisons beim SV Wilder-Ersigen unter Vertrag stand. Seine erfolgreiche Karriere in Zahlen:

-4x Weltmeister
-2x schwedischer Meister
-2x schweizer Meister
-1x Verteidiger des Jahres in Schweden
-3x All star team an der Weltmeisterschaft
-75 Länderspiele (23 Tore, 47 Assist)
-312 SSL Spiele (93 Tore, 231 Assist)

 

 

Bild: Bildbyran