» Drucken

Tiitu zur WM

"Sollte Schweden nicht Weltmeister werden, wäre dies das grösste Fiasko aller Zeiten" Von Antti Uimonen // Dienstag, 18. November 2014

Finnlands Auswahl zur WM in Göteborg wurden vergangenen Donnerstag veröffentlicht. Tero Tiitu gab dem Innebandymagazinet ein kurzes Interview betreffend der WM.

Im Unihockey spricht man oft davon, dass nur zwei Nationen Weltmeister werden können. Schweden und Finnland. Der in Schweden bei Falun spielende Tiitu sieht die Sache aber etwas anders.

– Um ehrlich zu sein denke ich, dass vier Nationen den Titel gewinnen können. Das meine ich wirklich ernst. Die Tschechen z.B. haben uns, die Schweden und die Schweiz geschlagen. Zudem hat die Schweiz Nykky als Trainer, da ist es klar, dass die Schweiz an der WM bereit sein wird, so Tiitu über die Top-Teams.

Für Schweden ist die Heim-WM enorm wichtig. Das Vaterland des Unihockeys hat sehr viel in diese WM gesteckt und anhand der Vorstellungen in den letzten zwei Jahren kann man von ihnen nur den Weltmeistertitel erwarten.

– Wir werden gefährlich sein. Aber Schweden ist gross und ich kann einfach sagen, es wäre das grösste Fiasko aller Zeiten, sollten sie nicht Weltmeister werden. Wir sind klare Underdogs und es wird spannend sein wie wir mithalten können, sagt Tiitu zur Situation von Finnland.

Interview: Innebandymagazinet

Bild: IFF