» Drucken

Schweizer Doppelrunde

Auch nach der Doppelrunde des vergangenen Wochenendes bleibt der Kampf um die Tabellenspitze der NLA der Herren äusserst spannend. Von Sutter Manuel // Mittwoch, 12. November 2014

Das Spitzentrio Floorball Köniz, GC Unihockey und Malans mussten sich je einmal geschlagen geben, während Wiler-Ersigen, die Langnau Tigers sowie Rychenberg Winterthur jeweils beide Partien dieser Doppelrunde für sich entscheiden konnten. Chur, Uster und WaSa verloren sowohl das Samstags- als auch das Sonntagsspiel. Aufsteiger Thun kann sich weiterhin vor gestandenen NLA-Teams behaupten und Grünenmatt überrascht mit dem vierten Rang nach neun gespielten Runden.

 

Video-Highlights ausgewählter Partien:


In der einzigen Partie am Freitag gewann Malans trotz respektabler Könizer Aufholjagd verdient mit 4-6. 


Dank einem überragenden dritten Spielabschnitt und zwei Toren in der letzten Minute gelangen den Tigers Langnau der Überraschungssieg gegen GC Unihockey:


Den Tigers Langnau reichten am Samstag fünf Tore für einen Sieg gegen GC Unihockey. Dass es in der Saison 14/15 gegen dieses Team jedoch wohl normalerweise mehr Tore brauchen wird, bekam der UHC Grünenmatt am Sonntag zu spüren. Sieben Treffer waren nicht genug...


Floorball Köniz durfte an diesem Wochenende gleich zweimal zuhause in der nagelneuen Weissenstein Halle spielen. Wenn man die Tabelle betrachtet, müsste das Duell gegen den UHC Uster eigentlich eine klare Angelegenheit sein. Das dachten sich wohl auch (zu) viele Könizer Akteure... Erst in der Verlängerung konnte man für eine Entscheidung sorgen.


Am Sonntag musste Wiler-Ersigen noch zu einem äusserst schwierigen Auswärtsspiel beim drittplatzierten Malans antreten. Auch dieses Spiel fand, wie zwei weitere der neunten Runde, seine Entscheidung erst in der Verlängerung.

 

Alle Videos: www.swiss-sport.tv

Bild: Anita Reinhard, www.anitart.ch