» Drucken

FIN: NST rüstet auf

Juulia Hakkarainen verlängert und Heli Suoreijus gibt ihr Comeback. Von Antti Uimonen // Dienstag, 29. Juli 2014

NST aus Lappeenranta hat soeben zwei wichtige und erfreuliche Vertragsunterschriften bekannt gegeben.

Ein Jahr verlängert hat auch die aus der Schweiz von Zug United bekannte NST Teamstütze Juuli Hakkarainen, welche nicht nur NST wieder zum Erfolg führen möchte, sondern sich auch einen Platz in der Nationalmannschaft erhofft.
-Die Karriere hat sich Schrittweise entwickelt. Der nächste Schritt und das Ziel ist die festigung meines Platzes in der Nationalmannschaft. Zudem möchte ich mit meinem Wirken NST wieder an die Spitze der Liga verhelfen, stellt Hakkarainen in der Mitteilung des Verein fest.

Ein Comback versuchen wird die früher von Verletzungen geplagte Heli Suoreijus. Sie hat von ihren früheren 11 NST Jahren einen Saldo von 165 Qualifikationsspielen, in welchen sie sich 116+59 = 175 Punkte erarbeitet hat. Auch Medaillen finden sich nebst dem Gold aus dem Jahr 2006 zwei silberne und fünf bronzene im Palmares.
-Das Interesse gegenüber dem Sport ist nie geschwunden. Im Frühling begann in zu trainieren und es sieht so aus, dass die früheren Sorgen nun überstanden sind. Da entstand der Gedanke, es nochmals zu versuchen. Die Jüngeren zu plagen oder umgekehrt.

Heli Suoreijus hat während ihrer Karriere 31 Nationalspiele bestritten. Hakkarainen hingegen bisher deren neun.

NST Trainer Lasse Kurronen ist mit den Verträgen und der aktuellen Situation sehr zufrieden.
-Das erste Ziel für die Saison ein konkurrenzfähiges Kader zu haben ist erreicht. Trotzdem möchte ich noch nicht sagen, dass das Team steht. Wir haben nächste Woche ein Trainingscamp, an welchem mehr Spieler teilnehmen, als wir bisher Verträge veröffentlicht haben. Ein paar Spielerinnen wären noch auf der Wunschliste.

Foto: Iiro Karesniemi