» Drucken

Erster Spieltag im neuen Jahr

Die 13. Runde der NLA sorgte für zusätzliche Spannung im Kampf um den Qualisieg... Von Sutter Manuel // Mittwoch, 07. Januar 2015

Schon früh in der Saison hatte sich abgezeichnet, dass der Kampf um die Spitze in der Qualifikation enger ausfallen würde, als in vergangenen Spielzeiten. Die 13. Runde konnte die Spannung nun nochmal weiter steigern. Waren zuvor Floorball Köniz und GC Zürich mit je 30 Punkten gemeinsame Leader, konnte sich nun auch noch Wiler-Ersigen dazu gesellen. Dies dank der Tatsache, dass GC zuhause nicht gegen Malans gewinnen konnte und Köniz auswärts bei Wiler eine klare Führung zu verspielen wusste.

Highlights der Partie GC Zürich gg. Alligator Malans

Das Mittelfeld-Duell zwischen den Tigers Langnau und Rychenberg Winterthur konnten die Zürcher für sich entscheiden und somit den Abstand auf den Aufsteiger aus Thun vergrössern. Die Gap zwischen Winti und Thun, also zwischen Playoff- und Playoutplatz, beträgt nun doch schon 6 Punkte. Dies, weil sich die Berner Oberländer gegen die weiterhin überraschend gut aufspielenden Emmentaler aus Grünenmatt geschlagen geben mussten. Sie belegen momentan den verhältnismässig überragenden vierten Tabellenrang.

Highlights der Partie zwischen Langnau und Rychenberg Winterthur

Das Kellerduell zwischen den Kloten-Bülach Jets und Waldkirch-St. Gallen endete mit 6:2 für die Jets. Die St. Galler bleiben damit auf ihren 2 Pünktchen am Tabellenende sitzen, während die Jets den UHC Uster überholen konnten. Uster konnte in Chur für keine Überraschung sorgen, man verlor mit 6:3. 

Rangliste nach der 13. Runde
Rang Team Tordifferenz Punkte
1. Floorball Köniz +33 30
2. GC Zürich +32 30
3. SV Wiler-Ersigen +31 30
4. UHC Grünenmatt +26 29
5. Alligator Malans +10 27
6. Tigers Langnau +18 24
7. Chur Unihockey -3 20
8. HC Rychenberg W. +7 17
9. UHC Thun -25 11
10. Kloten-Bülach Jets -36 8
11. UHC Uster -43 6
12. Waldkirch-St. Gallen -50 2



 

 

Foto: Claudio Schwarz, unihockey-fotos.ch