» Drucken

Im Lift stecken geblieben...

Am Samstag fand in Olten der traditionelle Mittelland-Cup statt. Das Traumfinale aus Veranstalter-Sicht zwischen dem SV Wiler-Ersigen und Unihockey Mittelland war auf 19.15 Uhr angesetzt. Bis zu diesem Zeitpunkt konnten die Berner allerdings nicht einmal eine Kleinfeldmannschaft stellen // Montag, 26. August 2013

Der Grund war so spektakulär wie witzig. Der Speaker gab kurz vor Anpfiff bekannt, dass die halbe Mannschaft des Serienmeisters im Lift stecken geblieben sei. Was sich wie ein schlechter Witz anhört, war nakte Tatsache. Statt die Treppe zur Halle zu nehmen, zogen es einige Akteure von Wiler vor, den alten Lift zu benutzen. Dieser war der Last der Spieler nicht gewachsen und stieg aus.

Zur Verteidigung der Akteuere muss noch erwähnt sein, dass sie aus technischer Sicht nichts falsch gemacht haben. Sie waren zu Siebt im Lift, dieser sollte bis zu 1000 Kilogramm transportieren können. Noch sind die Gewichtsdaten der betroffenen Spieler nicht publiziert worden, dass diese aber im Schnitt über 142 Kilogramm liegen, ist zu bezweifeln...

Mit breitem Grinsen und einer knappen halben Stunde Verspätung schafften es die Verschollenen doch noch aufs Spielfeld. Die attraktive Partie gewannen die Mannen aus Ersigen knapp und nach deutlichem Rückstand mit 6:4. Wie erfreut Trainer Schönbeck ob dem Zwischenfall war, ist nicht überliefert. Böse Zugen behaupten jedoch, heute sei eine intensive Trainingseinheit geplant, auf der Treppe notabene...