» Drucken

BOXPLAY mit Nico Scalvinoni

Nico Scalvinoni ist bei GC-Unihockey und in der Schweizer Nationalmannschaft eine feste Grösse. Im Boxplay erzählt er von seiner Beziehung zum Topscorer-Shirt, dem Spass im Training und seinem Sixpack... // Donnerstag, 21. November 2013

Als Tier wäre ich...
... ein Stier, das ist auch mein Sternzeichen. Ich kann sehr stur sein und setze gern meinen Willen durch. Zudem kann ich die Farbe ROT nicht ausstehen. Jedes Mal, wenn ich das Mobliar-Topscorer-Shirt anziehen "muss", spiele ich schlecht. Bestes Beispiel ist die letzte Woche. GC-Malans ohne Topscorer-Shirt: 4:3-Sieg für GC, 2 Tore, 2 Assists, Best-player. GC-Winterthur mit Topscorer-Shirt: 4:5-Niederlage nach Verlängerung. Nur ein Tor...

Die Ära Svensson ist vorbei... darf man im Training bei GC wieder lachen?
Ich konnte schon immer lachen, Magnus hatte seine Lieblingsspieler und da gehörte ich dazu ;-) Aber auch bei Luan vergeht dem einen oder anderen das Lachen. Mit den ausländischen Trainern ist es nicht zu spassen.

GC hat sich an der Spitze etabliert, aber Meister werdet ihr doch nie...
Das Potenzial, Meister zu werden, hat unsere Mannschaft sicherlich, obwohl ich das schon einige Male gesagt habe. Was uns vor allem fehlt ist die Konstanz. Die guten Resultate gegen die anderen Titelanwärter stimmen mich aber positiv. Jedoch müssen wir auch die vermeintlich schwächeren Gegner dominieren und diese wichtigen Punkte ohne Umwege nach Hause schaukeln können. Bis zu den Playoffs ist ja zum Glück noch ein bisschen Zeit. Wenn dann alle fit sind, ist alles möglich. Ich gebe auf jeden Fall erst den Rücktritt, wenn ich diesen Kübel in den Händen halten kann.

Beni Reusser hat sich "oben ohne" im unihockey.ch-Magazin ablichten lassen. Wann sehen wir den halb nackten Scalvinoni?
Leider hatte ich meinen Auftritt im unihockey.ch-Magazin bereits, sonst hätte ich diese Pose auch übernommen. Wenn ich aber dieses Jahr den entscheidenden Treffer im Final erziele, werde ich zu 100% den Mario Balotelli-Torjubel machen. Zum Glück ist noch Zeit mir eine Sixpack an zu trainieren ;-)

Wo steht das Unihockey in 20 Jahren?
Hoffentlich in grossen Hallen mit regelmässig 700 bis 1000 Zuschauern. Mehr Sponsoren und TV-Präsenz wie in Schweden. Auf jeden Fall werde ich dann nicht mehr dabei sein. Ausser es gibt eine Ü45 Nationalmannschaft, dann werde ich mein Comeback geben.