» Drucken

BOXPLAY mit Céline Chalverat

Warum Céline Chalverat und Herik Zetterberg regelmässig miteinander Essen gehen und was Röcke mit Vereinswechseln zu tun haben... Dies und mehr im Boxplay mit der Katze Chalverat. // Mittwoch, 13. November 2013

Als Tier wäre ich...
...ganz klar eine Katze. So dürfte ich offiziell dazu stehen, dass Schlafen, Essen und Faulenzen zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehören!

Angeblich wissen einige Spielerinnen bereits seit dem Frühjahr, dass sie garantiert an der WM dabei sein werden. Gilt das auch für dich?
Wer nun was von wem und seit wann weiss, spielt für mich eigentlich keine Rolle. Trainieren, schwitzen und um einen Platz im Kader kämpfen, ist eine harte, aber schöne Herausforderung. Ich freue mich auf die Bekanntgabe des WM-Kaders und bin froh, dass den Spekulationen dann ein Ende gesetzt wird.

Du hast von Dietlikon nach Winterthur gewechselt, das ist als würde man von Real Madrid zum FC Barcelona wechseln... Hast du keine Gewissensbisse?
Gewissensbisse sollten eigentlich eher die Dietliker haben… Da kämpfe ich jahrelange gegen die Röckchen – ohne Erfolg! Kaum bin ich weg, sind auch die Röcke weg…! Frechheit ;)

Du hast an der Herren-WM mit Superstar Henrik Zetterberg Preise übergeben. Welche Eindrücke hat der schöne Schwede bei dir hinterlassen?
Ausser dass wir nun beste Freunde sind, uns regelmässig zum Essen treffen und er mein persönlicher Sponsor ist, habe ich eigentlich keine neuen Eindrücke gewonnen...

Wo steht das Unihockey in 20 Jahren?
Wir sind olympisch! Ich trainiere munter weiter, verabreiche Roger Federer und mir eine Frischhaltespritze und sorge dafür, dass ich neben ihm ins Stadion einlaufen darf. (Sorry Henrik…)