» Drucken

14. Runde und Cup-Halbfinals

Am Wochenende fanden wieder spannende Spiele in Meisterschaft und Cup statt... Von Sutter Manuel // Mittwoch, 14. Januar 2015

Meisterschaft

Leader Köniz musste zuhause gegen die Tigers Langnau eine schmerzhafte Niederlage einstecken. Vor 910 Zuschauern konnte das Heimteam zwar in Führung gehen, verspielte diese jedoch im letzten Drittel komplett. Es war dies die dritte Niederlage der Berner in dieser Saison. Die direkten Verfolger GC und Wiler-Ersigen wussten dies auszunutzen. Die Zürcher gewannen das Derby in Uster mit 2:5 und Wiler-Ersigen bezwang die Jets mit 6:1. Das Resultat: Sowohl Wiler als auch GC stehen nun vor Köniz in der Tabelle.

Hightlights zum Spiel Floorball Köniz - Tigers Langnau

Auch die Alligatoren aus Malans konnten Boden gut machen. Das Spiel gegen Schlusslicht Waldkirch-St. Gallen stellte keine echte Herausforderung dar, die Heimzuschauer durften ein klassisches "Stängeli" geniessen und man gewann mit 10:4. Weniger gut erging es dem anderen Bündner-Team: Chur musste zum schwierigen Auswärtsspiel in der unbeliebten Parkett-Halle in Thun antreten. Nach zwei Dritteln sah aus Churer Sicht alles gut aus, ehe die starken Aufsteiger das Spiel zu drehen vermochten. Thun bleibt damit zwar auf dem neunten Rang, kann jedoch den Rückstand auf die Playoff-Plätze verkürzen.

Im Mittelfeld-Duell zwischen Rychenberg Winterthur und Grünenmatt gewann das schlechter platzierte Team. Winterthur wusste sich durchzusetzen und konnte damit Chur überholen und den siebten Rang besetzen. Für Grünenmatt bedeutete diese Niederlage, dass man Rang vier an Alligator Malans abgeben musste.

Cup

Für die Tigers, Wiler, Chur und Malans hiess es am Sonntag gleich nochmal "Matchday". Sie durften die Habfinal-Partien des Schweizer Cups austragen. Wiler musste bei den Tigers antreten, Malans gastierte in Chur; zwei Derbies also. 
Das Spiel zwischen Chur und Malans verlief äusserst ausgeglichen. Somit stand es nach regulärer Spielzeit und Verlängerung immer noch unentschieden. Nach einem Penalty-Krimi konnte sich Malans durchsetzen und Chur musste sich zum zweiten Mal an diesem Wochenende geschlagen geben.
Highlights Chur - Malans

Das Berner-Derby sollte weniger eng verlaufen. Nach zwei Dritteln führten die Tigers bereits mit 5:2 ehe es nochmals richtig zur Sache ging: ganze acht Tore fielen im Schlussdrittel. Endresultat: 10:5 zugunsten der Tigers.
Highlights Tigers - Wiler-Ersigen

Somit spielen Alligator Malans und die Tigers Langnau am 28. Februar um den Cup-Sieg in der Berner Wankdorf Halle.

Foto: Claudio Schwarz, unihockey-fotos.ch