» Drucken

Schweden Update

Runde 17 im Überblick Von Luca Graf // Montag, 19. Januar 2015

Pixbo Wallenstam verteidigte seine Leaderposition durch den Sieg gegen Storvreta. Das TV- Spiel endete am Ende deutlich, das 3:8 durch Rudd  in der 60en Minute nur noch Resultatkosmetik. Doch der Schlusspunkt der Partie setzte nicht der momentan zweitbeste Skorer der Liga, Alexander Rudd, sonder einer am anderen Ende der Punktewertung. Mit Albin Thuren traf einige Sekunde vor dem Ende der Partie ein erst 17-Jähriger zum Endresultat von 9:3. Der Jungspund erhielt aufgrund von Verletzungen seine ersten Minuten "Eiszeit", und hofft auf weitere Möglichkeiten, seine Qualitäten unter Beweis stellen zu können.

http://www.tv4play.se/program/sporten?video_id=3046628

Ebenfalls von Verletzungssorgen geplagt ist Lingköping. Nach einem phänomenalen Start in die Saison- zwischenzeitlich sogar Serienleader-  geriet die Punkteausbeute arg ins stottern. Die 3:8 Niederlage gegen Pascal Meiers Växjö war bereits die Vierte in Folge. Doch aufgepasst, mit den Vipers stand ein mächtiger Gegner gegenüber. Noch nie in dieser mussten sie sich zuhause nach 60 Minuten geschlagen geben, so auch gestern Sonntag nicht. Eine eindrückliche Bilanz.

Den umgekehrten Saisonverlauf schlug AIK ein. Das Team mit hohen Ambitionen kam nie wirklich in die Gänge. Mit dem Comeback von Haudegen Kristoffer Kranberg sowie dem Transfer Rickie Hyvärinens scheint sich das Team etwas gefangen zu haben. Der erst vierte Sieg im 17en Spiel (der zweite im 2015) lies den Abstand auf den Abstiegsplatz auf sechs Punkte anwachsen. Mit 5:3 schickte das Heimteam Warberg wieder nach Hause.

Ebenfalls erfolgreich ist Dalen IBK im neuen Jahr. Der 6:4 Triumph über den FC Helsingborg war bereits der dritte, was die Maximalpunktzahl im neuen Kalenderjahr bedeutet.  Zum dritten Sieg passen auch Tokos drei Tore im gestrigen Spiel. Mit seinem erste Hattrick im Dalentrikot avancierte er zum Matchwinner.
Auf den Lorbeeren ausruhen kann sich das Team jedoch nicht, bereits am Mittwoch wird es wieder gefordert sein. Angestrebt wird sicherlich der vierte Sieg in Folge, auch wenn der Gegner Falun heisst.

Bereits am Samstag verloren die beiden Schlusslichter der Liga ihre Partien. Höllviken zuhause gegen Meister Falun mit 4:6 und Mora auswärts gegen Granlo 4:8.

Heute Abend, als letztes Spiel der Runde, empfängt Sirius zuhause den Tabellennachbarn aus Müllsjö. Ein heisses Duell um wichtige Punkte für den Kampf um einen Playoffplatz.

Bild: ibkdalen.se